Cambridge London Harwich

Jul 19th, 2012 1 Kommentar »

Cambridge war den Besuch wert. Eine Stadt, die fast nur aus Colleges besteht, ist schon sehr außergewöhnlich. Nach der Ankunft in London habe ich schnell gemerkt, dass es hier bei dem vielen Trubel in der Stadt und so kurz vor Olympia nicht angenehm ist zu radeln. Zudem kam noch hinzu, dass die Unterkünfte extrem teuer sind. Also bin ich dann Richtung Colchester. Unterwegs habe ich dann noch andere Radwanderer getroffen, die auch wieder auf dem Weg Richtung Colchester, also Harwich waren. Sie haben ihre Touren auch verkürzt oder beendet, wegen den schlechten Wetterdedingungen. Ich habe nicht einmal Campingplätze gefunden, die Zelte aufnehmen wollten, da ihre Wiesen unter Wasser standen. Da ich leider auch wieder Probleme mit meinem Magen bekommen habe.  Die Infektion von letzter Woche habe ich anscheinend nicht so gut überstanden. Dann bin ich noch nach Harwich geradelt, wo abends die Fähre nach Hoek van Holland startet. Leider kam jetzt doch alles zusammen: mit dem schlechten Wetter und dass ich letzte Woche krank war, dass ich sagen muss, die ganze Tour muss erst noch einmal warten und kann dann erst zu einem anderen Zeitpunkt erneut angegangen werden. Aber was ich mitnehmen kann, ist das man auch schon in wenigen Tagen viel erlebt und es eine Menge Spaß hat.

Cambridge

Jul 17th, 2012 1 Kommentar »

Gestern bei dem starken Regen, sind wir natürlich klitschnass geworden und hatten dadurch nicht mehr die Motivation, die restlichen 30km bis Cambridge zu radeln. Daher haben wir uns dann entschlossen, im nächsten Ort, nach einen B&B Ausschau zu halten. Bei dem Ersten hatten wir allerdings kein Glück, da es schon belegt war. In diesem Ort gab es dann leider auch kein Zweites. Also ging es dann bis Haverhill, wo wir in ein Hostel einchecken konnten. Die warme Dusche tat richtig gut. Um 18 Uhr bin ich dann noch mit Pieter etwas essen gegangen. Danach ging es aber sofort schlafen, da das Radfahren im Regen ziemlich schlaucht. Der Blick aus dem Fenster heute Morgen war erstmal ein guter. Die Sonne schien und der Himmel war blau. Für 10 Uhr hatten Pieter und ich uns zum Abfahren nach Cambridge verabredet. Die 30 km gingen gut zu fahren und die Strecke führte durch ein echt schönes Gelände. Da das Wetter sich jetzt zum Mittag hin schon wieder verschlechtert hat und es nur weit außerhalb einen Campingplatz gibt, hab ich mich ebend in ein Youth Hostel (Jugendherberge) eingebucht. Solch ein Zimmer, wo man mit mehren Leuten schläft, ist recht günstig und eine super Alternative zum teuren Zimmer in der Stadt. Wegen den Wettervorhersagen für die folgenden Tage hab ich meinen Tourplan auch abgeändert. Morgen werde ich mich erstmal auf den Weg nach London machen und die Stadt mit den Rad erkunden. Je nachdem wie sich das Wetter dann entwickelt, werde ich die Tour vorraussichtlich an der Südküste fortsetzen. Aber jetzt geht es erstmal auf Erkundungstour in Cambridge!

Tag 1 mit Begleitung

Jul 16th, 2012 keine Kommentare »

Die Fahrt mit der Fähre ist super gewesen, schöner Blick beim Auslaufen aus dem Hafen, gutes Abendrot und eine warme Dusche. Gut ausgeruht, kam dann um 6:30 Ortszeit die Durchsage, dass das Ausladen beginnt. Der Hafenbereich in Harwich ist etwas unübersichtlich, aber nach zwei Passkontrollen war ich dann endlich raus. Aber da gibt es ja noch den Linksverkehr, der verwirrt mich immer noch. Beim Rausfahren aus Harwich hatte ich und ein anderer Radreisender das selbe Problem. Wir wussten nicht, ob wir auf der Hauptstraße radeln durften. So sind wir dann ins Gespräch gekommen und bei der Frage wohin es den gehen soll, hatten wir beide die selbe Antwort “Cambridge”. Somit radle ich heute mit Pieter, der aus Holland ist, Richtung Cambridge. In Sudury haben wir dann an einer Farm, die alles mögliche verkauft, über Jagdzubehör und Tierfutter bis hin zu Kinderspielzeug, nach einem “Breakfast” gefragt. Die netten Besitzer haben uns dann einen Tee und Toast gemacht. Es ist heute schon die ganze Zeit am Regnen und wir sind nass bis auf die Haut. Jetzt sitzen wir gerade in einem typisch englischen kleinen Hotel in Suffolk und essen Mittag. Gleich geht es dann weiter nach Cambridge. Bis jetzt stehen schon 66 km auf dem Tacho.

20120716-134155.jpg

Hoek van Holland

Jul 15th, 2012 1 Kommentar »

Um 18:30 Uhr ist es endlich soweit, der CHECK IN beginnt. Das Warten hier ist momentan recht angenehm, bei blauem Himmel und Sonnenschein.

20120715-151641.jpg

Fahrrad ist gepackt

Jul 14th, 2012 keine Kommentare »

Die Sachen sind zusammengetragen, das Fahrrad eingefahren, die Route geplant und die Vorfreude ist riesig! Wie man sieht hat der Stauraum auf dem Rad gut ausgereicht und das Gewicht hält sich auch in Grenzen. Das Ganze muss jetzt nur noch einmal auseinandergepflückt werden um zur Fähre transportiert werden zu können. Danach hoffe ich dann, dass ich es mit dem Gefährt und meiner Ausrüstung um England schaffe. Die Wettervorhersagen sind zwar in diesen Tagen nicht die Schönsten, aber von diesen Vorhersagen lasse ich mir die Tour nicht vermiesen :) Der nächste Eintrag wird in der Nacht zum Montag von der Fähre erfolgen.

Tour Start, Sonntag 15.07!!!

Jul 14th, 2012 1 Kommentar »

Mit ein bisschen Verspätung, aber besser als nie, kommt nun der erste Eintrag auf meinem Blog. Eigentlich war der Start der Tour für letzten Sonntag geplant, da ich die letzte Woche bedingt durch einen Magen-Darm Infekt im Krankenhaus bleiben musste, habe ich den Beginn um eine Woche verschoben. Los gehen wird es am Hafen in Den Haag, Hoek van Holland. Von hier aus werde ich nach einer 7 stündigen fahrt, durch die Nacht zum Montag, den Hafen in Harwich erreichen.